Kontokategorien & Kontounterkategorien/Sachkontokategorien

Seit Dynamics NAV 2017 sind die Sachkontokategorien hinzugekommen, die einige nützliche Dinge mit sich bringen:

  • Sachkonten können kategorisiert und entsprechend einfacher gefunden werden.
  • Sachkontokategorien dienen als Basis für die Erstellung von automatisch generierten Kontenschemata.
  • Sachkontokategorien bieten eine Übersicht der Salden pro Sachkontokategorie.

Es gibt sechs vordefinierte Kontokategorien, die nicht vom ERP-Anwender erweitert werden können:

  • Anlagen
  • Verbindlichkeiten
  • Eigenkapital
  • Einnahmen
  • Wareneinsatz
  • Ausgaben

Diese Kontokategorien können in dem Feld „Kontokategorie“ auf der Sachkontokarte hinterlegt werden. Immer wenn das Feld geändert wird, wird auch das Feld „GuV/Bilanz“ entsprechend gefüllt:

Sachkontenkarte - 8794 - Gewährte Rabatte

Weiterhin gibt es noch die Sachkontokategorien. Hierbei handelt es sich um eine Tabelle, die im Standard wie folgt vorgefüllt ist:

Liste der Sachkontokategorien

Die Einträge dieser Tabelle lassen sich im Sachkonto in dem Feld „Kontounterkategorie“ auswählen und kön­nen beliebig von dem Anwender erweitert werden. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, wird pro Sachkontoka­te­gorie der Saldo der zugehörigen Sachkonten dargestellt. Auch fällt direkt auf, dass die Einträge dieser Tabelle ebenfalls einer Kontokategorie zugewiesen werden. Entsprechend lassen sich im Sachkonto auch nur die Kon­to­unterkategorien auswählen, die zur ausgewählten Kontokategorie passen:

Feld Kontounterkategorie auf der Sachkontenkarte

Um sicherzustellen, dass alle Sachkonten einer Sachkontokategorie zugeordnet wurden, bzw. um zu sehen, welche Sachkonten einer Kategorie zugeordnet wurden, wurden zwei hilfreiche Infoboxen zur Verfügung ge­stellt:

Infoboxen Sachkonto in Kategorie und Sachkonten ohne Kategorie

In den Sachkontenkategorien gibt es außerdem noch das Feld „Zusätzliche Berichtsdefinition“. Diese dienen der detaillierten Einteilung, um die Kontenschemata für Bilanz, Cashflow-Auszug und nicht ausgeschüttete Gewinne zu generieren.

Über die Spalte „Sachkonten in Kategorie“ können Sachkonten ebenfalls einem Eintrag zugeordnet werden. Hierbei muss aufgepasst werden, dass es keine Meldung gibt, wenn das Sachkonto bereits in einer anderen Kategorie hinterlegt wurde. Es wird direkt verschoben!

Das Entfernen eines Sachkontos aus einer Kategorie, in dem die Spalte „Sachkonten in Kategorie“ angepasst wird, ist nicht möglich!

Kontenschemata generieren

Mit der Aktion „Kotenschemata generieren“ auf der Seite „Sachkontokategorien“ werden insgesamt vier Kon­tenschemata automatisch erstellt:

  • Bilanz
  • GuV
  • Cashflow-Auszug
  • Nicht ausgeschüttete Gewinne

Mit welchem Namen diese angelegt werden, kann in der „Finanzbuchhaltung Einrichtung“ hinterlegt werden:

Finanzbuchhaltung Einrichtung - Berichtswesen

Die Aktion „Kontenschemata generieren“ auf der Seite „Sachkontokategorien“
kann nur verwendet werden, wenn die Sachkontokategorien in einer zu
bearbeitenden Liste dargestellt werden.

Die automatisch erstellten vier Kontenschemata sehen dann wie folgt aus:

Kontenschema für Bilanz:

Kontenschema für Bilanz
  • Wie auf dem Bild zu erkennen ist, werden hierbei die Kontokategorien „Anlagen“, „Verbindlichkeiten“ und „Eigenkapital“ dargestellt.
  • Besonderheit: Obwohl in der Sachkontokategorie „Nicht ausgeschüttete Gewinne“ keine Konten hinterlegt wurden, wird ein Wert dargestellt. Das liegt daran, dass bei dieser Kategorie zusätzlich alle GuV-Konten her­angezogen werden.

Kontenschema für GuV:

Kontenschema für GuV
  • Wie auf dem Bild zu erkennen ist, werden hierbei die Kontokategorien „Einnahmen“, „Wareneinsatz“ und „Ausgaben“ dargestellt.
  • Die Summe aus Einnahmen und Wareneinsatz wird dabei als „Bruttogewinn“ dargestellt, von dem dann die Ausgaben abgezogen werden, um die „Nettoeinnahmen“ zu berechnen.

Kontenschema für Cashflow-Auszug:

Kontenschema für Cashflow-Auszug
  • Wie auf dem Bild zu erkennen kann, werden hierbei die zusätzlichen Berichtsdefinitionen „Betriebsaktivi­tä­ten“, „Investitionsaktivitäten“, „Finanzierungsaktivitäten & Verteilung an Anteilseigner“ und „Bargeld­kon­ten“ dargestellt.
  • Besonderheiten: Unter den Betriebsaktivitäten werden die Nettoeinnahmen aufgeführt. Hierbei handelt es sich um die Summe aller GuV-Konten. Das Bargeldkonto wird nur mit Zeilenart „Saldovortrag“ im Konten­schema eingetragen und entsprechend als „Bargeld am Anfang der Periode“ dargestellt.

Kontenschema für nicht ausgeschüttete Gewinne:

Kontenschema für nicht ausgeschüttete Gewinne
  • Wie auf dem Bild zu erkennen ist, werden hierbei die zusätzlichen Berichtsdefinitionen „Nicht ausge­schüttete Gewinne“ und „Verteilung an Anteilseigner“ dargestellt.
  • Besonderheiten: Unter den nicht ausgeschütteten Gewinnen werden die Nettoeinnahmen aufgeführt. Hierbei handelt es sich wieder um die Summe aller GuV-Konten. Die Position „Nicht ausgeschüttete Gewinne, Periodenanfang“ wird mit Zeilenart „Saldovortrag“ im Kontenschema eingetragen.

Schlagwörter

  • Anleitung
  • Kontenschemata
  • NAV 2017
  • Sachkonto
  • Sachkontokategorien
  • Tutorial