Sofort-Kontakt

Kopfzeilen-Bild
Kopfzeilen-Filter
Kopfzeilen-SchrÀge

Verkauf

Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen Voll integriert Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen

Dynamics 365 Business Central Update 26.0 Einrichtung, Vorteile
und
Herausforderungen der
neuen
Verkaufspreis­­­kalku­lation

Um im Markt erfolgreich zu sein, mĂŒssen Unter­nehmen wettbewerbsfĂ€hig bleiben und ihre Prozesse permanent verbessern. Dabei hilft unter anderem eine kĂŒnftige Neuerung in Business Central: die neue Verkaufspreiskalkulation. Sie bietet Unternehmen die Chance, ihre Verkaufsstrategien zu verbessern und den Nutzen fĂŒr die Kundschaft zu maximieren. Was mĂŒssen Sie zu dem Update wissen und was gilt es bei der Einrichtung zu beachten?


Update 26.0: Was erwartet Sie?

Microsoft plant, im zweiten Quartal 2025, genauer gesagt im April 2025 (mit dem Update 26.0), eine Aktualisierung der Preisgestaltung vorzunehmen.

ZunĂ€chst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass die Änderungen hauptsĂ€chlich organisatorischer und darstellender Natur sein werden. Das bedeutet, die vor dem Update festgelegten Preise und Rabatte im Einkauf und Verkauf werden im Zuge des Updates ĂŒbernommen und in das neue Preislistenschema integriert.

Die zuvor genutzten Tabellen, die fĂŒr den Einkauf und Verkauf relevant waren, werden dann nicht mehr vorhanden sein. Stattdessen werden die hinterlegten Daten aus allen fĂŒr die Preisgestaltung relevanten Tabellen in die Tabellen „Preisliste“ und „Preislistenzeilen“ ĂŒbertragen.

Sie finden die zuvor hinterlegten Daten dann in den Standardpreislisten fĂŒr den Einkauf und Verkauf. Es ist zu empfehlen, die Standardpreislisten zunĂ€chst aktiv zu lassen und eine detaillierte Aufteilung in themenspezifischen Listen vorzunehmen (beispielsweise debitorenspezifisch).

Vorteile fĂŒr die Kundschaft nach dem Update

  • FlexibilitĂ€t bei der Preisgestaltung:
    Die neue Verkaufspreiskalkulation ermöglicht Ihnen eine flexible Preisgestaltung. Sie können Staffelpreise, Rabatte und Sonderangebote fĂŒr verschiedene Kundschaftsgruppen sowie Einzelkundinnen und -kunden festlegen und die oben genannten Preiskriterien an hinterlegte Kontakte anknĂŒpfen. Durch diese Aktualisierung der Preisgestaltung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen strukturierter abzubilden.

  • Einfache Anpassung und Integration:
    Die Aktualisierung ist benutzerfreundlich und lÀsst sich problemlos in bestehende Systeme integrieren. Dadurch werden die Verkaufsprozesse optimiert und die Effizienz gesteigert.

  • Verbesserung der Verkaufsstrategien:
    Die neue Verkaufspreiskalkulation ermöglicht es Unternehmen, ihre Verkaufsstrategien zu verbessern und ihre Ergebnisse zu optimieren. Die Preisabbildung wird strukturierter und vereinfachter dargestellt. Die flexible Preisgestaltung ermöglicht es, verschiedene Kundschaftsgruppen gezielt anzusprechen und die Zufriedenheit der Kundschaft zu erhöhen.

Übersicht: Preispflege vor dem Update

Vor dem Update lief die Pflege der Preise in Business Central ĂŒber die bereits bekannte Struktur ab. Das heißt, dass verkaufsseitig besonders diese Seiten relevant waren:

  • Debitorenpreisgruppen
  • Artikelrabattgruppen
  • Artikelkarten
  • Debitorenkarten

Zu diesen Seiten waren diese Tabellen zugeordnet:

  • Verkaufspreise
  • Verkaufs-Zeilenrabatte
  • Debitorenpreisgruppen
  • Verkaufspreis und Zeilenrabatt ÜberprĂŒfung

Einkaufsseitig waren die Seite „Kreditorenrechnungsrabatte“ sowie diese Tabellen relevant:

  • Einkaufspreise
  • Einkaufszeilenrabatte
  • Einkaufspreis
  • Zeilenrabatt ÜberprĂŒfung

Wie aktivieren Sie die neue Preisgestaltung?

Wenn Sie das Update bereits vor dem Release im April 2025 in einer Sandbox-Umgebung testen möchten, empfiehlt es sich, die Funktion „Funktionsverwaltung“ zu nutzen. Über diese Seite können Sie die entsprechende Funktion fĂŒr Ihre Umgebung aktivieren.

Funktionsverwaltung

Diese Schritte sollten Sie unbedingt in einer aktuellen Sandbox durchfĂŒhren, um vor dem Update die Übernahme der Preise, Rabatte sowie eventueller Erweiterungen zu ĂŒberprĂŒfen.

Preisberechnungsmethode

Vor dem Update war die Bestpreisfindung aktiviert. Das bedeutet, dass das System immer die gĂŒnstigste verfĂŒgbare Kombination aus Rabatten und Preisen ausgewĂ€hlt hat. Diese FunktionalitĂ€t bleibt auch nach dem Update bestehen.

Preispflege nach dem Update

  • Einkaufs-/Verkaufspreisliste:
    Nach dem Update werden alle Einkaufs- und Verkaufspreise sowie Rabatte in Preislisten abgebildet. Wenn Sie bei der DurchfĂŒhrung des Updates die Funktion „Standardpreislisten“ gewĂ€hlt haben, finden Sie alle bisher eingerichteten Preise und Rabatte auf der Seite „Einkaufspreislisten & Verkaufspreislisten“ in der Liste „Standardpreisliste“.

  • Neue Listen anlegen:
    Um neue Preislisten anzulegen, navigieren Sie zur Seite „Einkaufs-/Verkaufspreislisten“ und wĂ€hlen Sie die Option „Neu +“ aus. Sie haben dann eine leere Preisliste vor sich.

    Verkaufspreislisten

    Wenn Sie „Zeilen vorschlagen“ auswĂ€hlen, gelangen Sie in ein Fenster, in dem Sie nach bestimmten Artikeln filtern können.

    Verkaufspreisliste - Zeilen vorschlagen

Die Zeilen werden dann automatisch mit den entsprechenden Informationen gefĂŒllt, um die Erstellung neuer Preislisten zu erleichtern. Mit der Aktion „Zeilen kopieren“ können Sie vorhandene Preislistenzeilen aus bereits eingerichteten Preislisten kopieren.

  • Neue Listen hĂ€ndeln:
    Im Kopf der Seite können Sie Filter und Voreinstellungen fĂŒr die neue Preisliste einrichten. FĂŒllen Sie anschließend die Zeilen aus. Wenn Sie keine Zeilen finden, ĂŒberprĂŒfen Sie die eingerichteten Filter im Kopf der Seite.

  • Neue Listen aktivieren:
    Um die neu erstellte Preisliste in die Preisberechnung einzubeziehen, werfen Sie bitte einen Blick auf das Feld „Status“ im Kopf der Seite.

    Verkaufspreisliste - Status

    Bei neu erstellten Preislisten ist dieses Feld standardmĂ€ĂŸig mit „Entwurf“ gefĂŒllt. Solange dies der Fall ist, wird die Preisliste nicht in die Preisberechnung einbezogen. Um dies zu Ă€ndern, wĂ€hlen Sie den Status „Aktiv“ aus dem Dropdown-MenĂŒ aus. Sie können den letzten verfĂŒgbaren Status „Inaktiv“ verwenden, um Preislisten zu kennzeichnen, die nicht mehr verwendet werden sollen.

  • Neuerung: Kontakten Preise zuweisen:
    Eine neue Funktion besteht darin, Preislisten an Kontakte zu knĂŒpfen. In der Maske der jeweiligen Preisliste (Verkauf oder Einkauf) können Sie im Dropdown-MenĂŒ „Zuweisen zu Typ“ die Option „Kontakte“ auswĂ€hlen. Im Dropdown-MenĂŒ „Zuweisen zu Nr.“ können Sie dann den entsprechenden Kontakt auswĂ€hlen.

    Die festgelegten Werte gelten fĂŒr alle folgenden Zeilen, können aber manuell angepasst werden. Alternativ können Sie auch in den Zeilen das Kriterium „Kontakt“ auswĂ€hlen, indem Sie in der Spalte „Zuweisen zu Typ“ den Wert „Kontakt“ auswĂ€hlen und in der Spalte „Zuweisen zu Nr.“ die entsprechende Nummer des Kontakts eingeben.

    Verkaufspreisliste - Kontakt

    Dies ermöglicht eine detailliertere Pflege der kontaktspezifischen Preise und die Integration von Sonderkonditionen fĂŒr einzelne Kontakte in Verkaufspreislisten. Somit wird es mit dem Update die Möglichkeit geben, Preise an bestimmte Personen zu knĂŒpfen, wie beispielsweise unternehmenszugehörige Vertreterinnen und Vertreter oder bestimmte Kontaktpersonen von Kundschaftsunternehmen.

Mögliche Herausforderungen bei der Umstellung

Die grĂ¶ĂŸte Herausforderung bei diesem Update betrifft wahrscheinlich bereits durchgefĂŒhrte, kundschaftsspezifische Individualentwicklungen. Denn im Zuge des Updates Ă€ndern sich die Tabellen- und Seiten-IDs. Es sollte gegebenenfalls von dem jeweiligen Microsoft Partner fĂŒr Business Central geprĂŒft werden, ob bereits durchgefĂŒhrte Entwicklungen aktualisiert werden mĂŒssen, um die FunktionalitĂ€t zu gewĂ€hrleisten. Im Folgeschritt ist es wichtig, notwendige Anpassungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert.

Die Umstellung auf die neue Darstellung kann anfangs ebenfalls eine Herausforderung darstellen. Geben Sie sich ausreichend Zeit, um die Logik dahinter zu erkennen und sich daran zu gewöhnen.

Ihre Vorteile mit der neuen Verkaufspreiskalkulation in Business Central: Verkaufsprozessoptimierung, grĂ¶ĂŸerer Kundschaftsnutzen und Ergebnismaximierung

Die neue Verkaufspreiskalkulation in Business Central stellt eine wichtige Aktualisierung dar, die Unternehmen dabei unterstĂŒtzt, ihre Verkaufsprozesse zu optimieren und den Nutzen fĂŒr die Kundschaft zu maximieren. Durch die verbesserte Datenverarbeitung und -Darstellung, die flexible Preisgestaltung und die einfache Anpassung und Integration können Unternehmen ihre Verkaufsstrategien und ihre Ergebnisse verbessern. Nutzen Sie diese Aktualisierung, um Ihr Unternehmen voranzubringen und im wettbewerbsintensiven Markt konkurrenzfĂ€hig zu bleiben.

Neuerungen fuer den Verkauf in Business Central
Die neue Verkaufspreiskalkulation bietet Optimierungspotenziale fĂŒr Unternehmen.