Sofort-Kontakt

Kopfzeilen-Bild
Kopfzeilen-Filter
Kopfzeilen-SchrÀge

Business Central

Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen Interessante News und Trends Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen

Neuer Onboarding-Prozess: Business Central
schneller,
kos­ten­gĂŒns­tiger
und ein­facher
imple­mentieren

Die Implementierung eines ERP-Systems ist oft kom­plex, riskant, lang­wierig und teuer. Da Ihre Be­ratenden jedoch nicht 24/7 zur Ver­fĂŒgung stehen können, be­steht das Risiko, dass Ihr Projekt zu lange dauert und zu viel kostet – oder sogar scheitert. Die knap­pen Bera­tungskapazitĂ€ten brem­sen auch das potenzielle Wachs­tum des Marktes. Microsoft hat dafĂŒr eine Lösung parat.


Kundinnen und Kunden wĂŒnschen sich kurze „Time-to-Value“ – und geringe Kosten

„In drei Wochen ist dann aber alles fertig und wir können mit der Cloud-Lösung ganz normal arbeiten, oder? So viel ist da ja eigentlich gar nicht zu tun
“ Sind Sie auch schon mit dieser Erwartung an ein Projekt herangegangen – und mussten dann erst einmal auf den Boden der Tatsachen zurĂŒckgeholt werden? Wenn ja, sind Sie damit nicht alleine! Heutzutage erwarten die meisten Kundinnen und Kunden eine kurze „Time-to-Value“ fĂŒr ihre ERP-Implementierung, ihr Upgrade oder ihre Cloud-Migration.

Sie wollen das Fachwissen der Beratenden, welches diese an sie weitergeben, mit einer möglichst geringen Vorlaufzeit in einen greifbaren Mehrwert umwandeln. Das betrifft etwa die Modernisierung ihrer GeschĂ€ftsprozesse und die Motivation ihrer Mitarbeitenden fĂŒr VerĂ€nderungen. Gleichzeitig sind viele von ihnen aber weniger bereit, fĂŒr einfache Beratung zu zahlen. Logisch, schließlich möchte man in allen Aspekten den grĂ¶ĂŸtmöglichen Vorteil mitnehmen.

Integrierte Funktion in BC: Onboarding schneller und kostengĂŒnstiger

Wie reagiert Microsoft auf diese anspruchsvollen Anforderungen seitens Kundschaft und Markt? Als Antwort darauf hat das Unternehmen die sogenannte „Onboarding“-FunktionalitĂ€t integriert – als Bestandteil der Business Central-Software.

Diese FunktionalitĂ€t stellt Ihnen Checklisten fĂŒr die ersten Schritte, ein BegrĂŒĂŸungsbanner und kontextbezogene In-App-Hilfen mit Lerntipps zur VerfĂŒgung, die dafĂŒr sorgen, dass Ihre Teams sich schneller und kostengĂŒnstiger einarbeiten und frĂŒher Ergebnisse liefern können. Es ermöglicht Ihnen sogar, die grundlegende Einrichtung Ihrer ERP-Lösung selbst durchzufĂŒhren. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre „Time-to-Productivity“ eigenhĂ€ndig zu verkĂŒrzen – sprich: Es liegt an Ihnen, wann Sie in der Lage sind, im operativen GeschĂ€ft produktiv mit Ihrem neuen System zu arbeiten.

Zeit und Kosten sparen
Wollen Sie auch Zeit und Kosten bei Ihrem Onboarding sparen?

Weiterhin riesiges Marktpotenzial fĂŒr Business Central im KMU-Segment

Abgesehen von der Marktnachfrage hat auch Microsoft selbst ein starkes Interesse daran, den Implementierungsprozess schneller zu machen. Schließlich gibt es ein riesiges Marktpotenzial fĂŒr die Cloud-ERP-Lösung des KMU-Segments.

DarĂŒber hinaus stehen ĂŒber 200.000 Kundinnen und Kunden in den Startlöchern, die aktuell die KMU-On-Premises-Lösungen Dynamics NAV, Dynamics GP und Dynamics SL nutzen und in absehbarer Zeit in die Cloud migrieren wollen. Diese Onboarding-Initiative wird UmsetzungskapazitĂ€ten fĂŒr weiteres Wachstum freisetzen.

Integrierte Unternehmensintelligenz: Auch hilfreich fĂŒr zusĂ€tzliche Add-ons und Komponenten von BC

Seit der ersten Freigabe in 2021 bietet Microsoft in Business Central also eine Reihe von Onboarding-Tools und -Mechanismen an. Und das Unternehmen macht es seinen Implementierungspartnerinnen und -partnern einfach, das Onboarding-Konzept auch fĂŒr die Add-ons und Komponenten zu nutzen, die zusĂ€tzlich zu Business Central bereitgestellt werden.

Beispiel: Neue Mitarbeitende schneller einarbeiten

Die integrierte Umsetzungsintelligenz unterstĂŒtzt Sie ebenfalls dabei, neu eingestellte Mitarbeitende schneller einzuarbeiten. Das können Sie sich auch fĂŒr Ihre Positionierung auf dem Arbeitsmarkt zunutze machen: Ein innovativer, strukturierter Onboarding-Prozess kann dazu beitragen, neue Mitarbeitende fĂŒr sich zu gewinnen.

Onboarding

Beispiel: Anwendende in saisonalen Aufgaben schulen

Es ist zudem möglich, Ihre Endanwendenden zu bestimmten Videoinhalten fĂŒr Aufgaben zu leiten, die nur gelegentlich anfallen, wie z. B. zum Jahresabschluss. Diese neue Initiative geht Hand in Hand mit Microsofts Entscheidung, den Produktbereich mit einer breiten Palette von Add-ons auf AppSource weiter zu standardisieren. Mittlerweile sind dort ĂŒber 2.100 Apps fĂŒr Business Central verfĂŒgbar – das sind sehr viel mehr als fĂŒr alle anderen Dynamics 365-Produkte.

Neuer Onboarding-Prozess bietet Vorteile fĂŒr Kundschaft, Markt und Microsoft

Fazit: Die integrierte Onboarding-FunktionalitĂ€t von Microsoft hilft dabei, knappe BeratungskapazitĂ€ten aufzufangen. Denn Kundinnen und Kunden können sich das fĂŒr den Prozess benötigte Wissen und Know-how mithilfe von Anleitungen, In-App-Hilfen und Checklisten teilweise selbst aneignen.

So sind Sie zum einen in dieser Anfangsphase weniger auf Ihre Beratenden angewiesen. Zum anderen kann sich das Onboarding damit schneller, einfacher und kostengĂŒnstiger gestalten – und kann Sie damit (im absoluten Worst Case!) möglicherweise sogar vor dem Scheitern Ihres Projekts bewahren.

FĂŒr Microsoft selbst besteht der Vorteil darin, dass zusĂ€tzliche UmsetzungskapazitĂ€ten entstehen, die weiteres Marktwachstum möglich machen: Die Partnerunternehmen können weitere Kundinnen und Kunden unterstĂŒtzen, die entweder Business Central neu einfĂŒhren möchten oder planen, von On-Premises-Lösungen in die Cloud zu migrieren.

Wenn Sie Ihre derzeitig verwendete ERP-Lösung auf den neuesten Stand bringen möchten und einen kurzen Weg zu ProduktivitÀt und Mehrwert suchen, sollten Sie Microsoft Dynamics 365 Business Central ernsthaft in Betracht zu ziehen.