Sofort-Kontakt

Kopfzeilen-Bild
Kopfzeilen-Filter
Kopfzeilen-SchrÀge

ERP-Altsystem

Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen Kosten und Risiken im Blick Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen

On-Premises-ERP-Software 5 unnötige Probleme,
die
beim Einsatz von
Oldtimer-
Lösungen
auftreten kön­nen

Gehört Ihr Unternehmen zu denjenigen, die noch eine On-Premises-Software verwen­den? Das ist vergleichbar damit, dass man auf der Autobahn mit gerade einmal 90 km/h in einem Oldtimer 🚗 unterwegs ist, wĂ€hrend die Konkurrenz mit hohem Tempo auf der linken Spur an einem vorbeirauscht. Die Weiterarbeit mit einem veralteten ERP-System birgt eine ganze Reihe von Risiken. Worin bestehen die fĂŒnf wesentlichen Probleme, die Sie irgendwann ausbremsen können?


Die Auswirkungen von Oldtimer-Software

Eine veraltete Software kann die neueste Version einer Lösung sein, der es an Innovationskraft mangelt. Und manchmal ist es die nicht mehr aktuelle Version einer innovativen und modernen Lösung, die auf ein Upgrade wartet.

Es gibt natĂŒrlich Tausende von GrĂŒnden, warum es nicht sinnvoll ist, jetzt auf ein neueres System oder eine aktuellere Version umzusteigen. Aber haben Sie sich damit auseinandergesetzt, welche Auswirkungen es auf Ihr Unternehmen hat, wenn Sie Ihre veraltete Lösung weiterhin verwenden?

In Ihrem Unternehmen sind alle Personen an die derzeitige Lösung gewöhnt und ein Umstieg auf eine moderne Lösung wĂ€re mit Anstrengungen verbunden – das ist ganz klar. Und natĂŒrlich mag es sein, dass Ihre „Oldtimer-Software“ derzeit noch gut lĂ€uft und keine Probleme verursacht. Doch fĂŒr wie lange? Das ist ungewiss. Bis wann kann sich Ihr Unternehmen eine solche Strategie also noch leisten?

Folge 96

Probleme mit Oldtimer-Lösungen

Unternehmen, die mit einem veralteten ERP-System arbeiten, gehen damit Risiken ein. Worin bestehen 


Unternehmen, die mit einem veralteten ERP-System arbeiten, gehen damit Risiken ein. Worin bestehen die fĂŒnf wesentlichen Probleme, die „Oldtimer-Lösungen“ verursachen und die Sie irgendwann ausbremsen können?

5 unnötige Probleme, die auftreten können, wenn Sie weiter mit veralteter Software arbeiten

1. Verpasste Innovation kann die WettbewerbsfÀhigkeit beeintrÀchtigen

ERP-Anbietende geben ihre F&E-Budgets fĂŒr ihre modernen, cloudbasierten ERP-Lösungen aus. Wenn Sie mit einer veralteten Lösung arbeiten, verpassen Sie neue Innovationen, wie z. B. das ChatGPT-basierte Dynamics 365 Copilot von Microsoft. Das alleine kann bereits zu einem RĂŒckgang der WettbewerbsfĂ€higkeit fĂŒhren.

2. Höhere Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) durch teuren Support und Investitionen

Wenn Sie weiter mit Ihrer On-Premises-Lösung arbeiten, mĂŒssen Sie mit der Zeit mit höheren Gesamtbetriebskosten (TCO) rechnen. Ein Grund dafĂŒr sind die kontinuierlichen Investitionen, die zur Aufrechterhaltung Ihrer aktuellen IT-Infrastruktur notwendig sind. Hinzu kommt, dass die Kosten fĂŒr Ihren Software-Support wahrscheinlich höher sein werden.

3. Einbußen bei der Sicherheit: Das Risiko fĂŒr Hackerangriffe steigt

Hacker und ihre Methoden werden von Tag zu Tag raffinierter. Sie können sich speziell auf Ă€ltere Versionen konzentrieren, die nur begrenzt oder ĂŒberhaupt nicht mehr unterstĂŒtzt werden. Bei Ă€lteren Systemen, die weiter im Einsatz sind, steigt das Risiko fĂŒr Cyberangriffe.

4. Verlust von Wissen und geringe Investitionen in Weiterbildung

Implementierungspartner geben ein Vermögen fĂŒr die Schulung ihrer Mitarbeitenden aus. Doch das trifft meist nur bei den neuen Versionen zu. Das Festhalten an einer veralteten Lösung fĂŒhrt dazu, dass mit der Zeit immer weniger Wissen und Know-how zur VerfĂŒgung stehen, weil Ă€ltere Beratende nach und nach in den Ruhestand gehen.

5. Unzufriedene Mitarbeitende und Kundschaft aufgrund unkomfortabler BenutzeroberflÀchen

Nur wenige Menschen arbeiten gerne mit veralteten Lösungen, denn jeder kennt die Vorteile einer zeitgemĂ€ĂŸen BenutzeroberflĂ€che – das beste Beispiel ist Ihr Handy. Dasselbe gilt fĂŒr veraltete GeschĂ€ftsprozesse. Wenn eine alte Lösung weiter verwendet wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Mitarbeitende und Kundschaft unzufrieden werden.

Wie lange können Sie sich das veraltete System noch leisten?

Ihr ERP-System ist das HerzstĂŒck des Informationssystems. Die QualitĂ€t Ihrer Lösung, Ihrer GeschĂ€ftsprozesse und Ihrer Daten hat einen großen Einfluss auf die Performance Ihres Unternehmens und Ihre finanziellen Ergebnisse. Das sind sehr gute GrĂŒnde, nicht an einem Oldtimer-System festzuhalten.

Und denken Sie auch daran, dass es mindestens noch sechs bis zwölf Monate dauert, bis Ihr Unternehmen endgĂŒltig auf eine neue Lösung umgestellt ist, fĂŒr die Sie sich heute entscheiden.

Stellen Sie sich daher die Frage vom Anfang des Beitrags noch einmal – wie lange kann es sich Ihr Unternehmen noch leisten, mit einer veralteten ERP-Lösung zu arbeiten? Wann tauschen Sie den Oldtimer gegen einen nagelneuen Ferrari und setzen den Blinker, um auf die Überholspur zu wechseln?

Oldtimer-ERP-Software
Oldtimer-Lösungen verursachen frĂŒher oder spĂ€ter Probleme – steuern Sie so frĂŒh wie möglich dagegen!