Sofort-Kontakt

Kopfzeilen-Bild
Kopfzeilen-Filter
Kopfzeilen-SchrÀge

ERP-Implementierung

Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen Projektmanagement Kopfzeilen-AnfĂŒhrungszeichen

ERP-Implementierung: Was Sie von der Serie
Squid Game ⭕đŸ”șđŸŸ„
lernen können

Momentan fĂŒhrt kaum ein Weg an der koreanischen Netflix-Serie đŸ“œïž „Squid Game“ vorbei. Sind Sie dem Hype auch schon verfallen? Wenn Sie genau aufpassen, entdecken Sie in der Handlung Erkenntnisse, die auch fĂŒr Ihre ERP-Implementierung oder Ihre digitale Transformation eine Rolle spielen.


The Squid Game

In der beliebten Dramaserie rund um den Hauptcharakter Gin-hun geht es um Menschen, die allesamt in große finanzielle Schwierigkeiten geraten sind – aus den unterschiedlichsten GrĂŒnden. Sie werden an einen geheimen Ort gebracht, an dem sie in einer Reihe von Kinderspielen gegeneinander antreten mĂŒssen – wer in einem Spiel verliert, wird „disqualifiziert“. Dem Sieger winkt ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet mehreren Millionen Euro.

Folge 23

ERP-Tipps aus Squid Game

Konnten Sie dem Squid Game-Hype auch nicht entkommen? Wenn Sie besonders aufmerksam zuschauen, 


Konnten Sie dem Squid Game-Hype auch nicht entkommen? Wenn Sie besonders aufmerksam zuschauen, entdecken Sie in der Netflix-Serie Er­kenntnisse, die durchaus auch fĂŒr eine ERP-Implementierung oder die digi­tale Transformation eine Rolle spielen
 Oder Sie hören einfach diese Podcast-Folge. Achtung: Spoiler-Gefahr!

1) ZĂŒgiges Handeln ohne langes Zögern

Die meisten Spiele in Squid Game sind an einen Countdown geknĂŒpft, der gnadenlos herunterlĂ€uft. So zum Beispiel das Spiel „Rotes Licht, grĂŒnes Licht“ oder das Zuckerkeks-Spiel.

WĂ€hrend die Teilnehmer bei „Rotes Licht, grĂŒnes Licht“ fĂŒnf Minuten Zeit haben, die Ziellinie zu ĂŒberqueren, besteht die Aufgabe des Zuckerkeks-Spiels darin, innerhalb von zehn Minuten eine vorgegebene Form aus einer Zuckerplatte herauszulösen.

Um die beiden Spiele gewinnen zu können, geht es fĂŒr die Teilnehmer also auch um Schnelligkeit. NatĂŒrlich will keiner von ihnen einen Fehler machen – zu hoch ist der Einsatz. Doch wer sich von dieser Angst beherrschen lĂ€sst und zu lange zögert, wird am Ende als Verlierer aus dem Spiel hervorgehen.

Der Gedanke lĂ€sst sich auch auf Ihre ERP-Implementierung ĂŒbertragen – welche eine sehr kostspielige Angelegenheit ist. Viele Unternehmen tendieren dazu, zu zögern, wenn es um hohe Investitionen geht. Die Digitalisierung fĂŒhrt jedoch stĂ€ndig zu neuen VerĂ€nderungen – auf die Sie immer möglichst schnell und dennoch wohlĂŒberlegt reagieren sollten, um nicht von Ihren Wettbewerbern abgehĂ€ngt zu werden. Zögern Sie also auch nicht zu lange, wenn es um die Entscheidung fĂŒr Ihre ERP-Implementierung geht.

Nur so haben Sie dann zudem genĂŒgend Zeit fĂŒr Ihre Projektvorbereitung. Hier dreht es sich neben der Entscheidung fĂŒr den Projektansatz um die Verantwortlichkeiten innerhalb des Projekts und natĂŒrlich um die Strategie.

Keks aus Squid Game
Das Zuckerkeks-Spiel.

2) Die passende Strategie mit dem Ziel vor Augen

Apropos Strategie. Beim Tauziehen-Spiel sieht es im ersten Moment so aus, als hĂ€tte Gin-huns Team, zu dem drei Frauen und ein alter Mann gehören, keine Chance gegen die vermeintlich stĂ€rkeren Gegner und könnte eigentlich schon vorher aufgeben. Das denken sich auch ihre Gegner, die dementsprechend siegessicher auftreten. Doch zu frĂŒh gefreut!

Der alte Mann entwickelt letztendlich eine geniale Strategie, mit der das Team trotz körperlicher Unterlegenheit seine Gegner besiegen kann.

Auch fĂŒr Ihre ERP-Implementierung brauchen Sie eine durchdachte Strategie, die auf die Voraussetzungen Ihres Teams und Ihres Unternehmens abgestimmt ist. Microsoft etwa hat vor einigen Jahren die „Cloud first“-Strategie im Unternehmen eingefĂŒhrt. Das war zu diesem Zeitpunkt noch ein eher fortschrittlicher Ansatz.

Neben der Strategie ist ein klarer Zielfokus dabei ebenfalls entscheidend – kurz-, mittel- wie auch langfristig.

3) Ein Umsetzungsteam, das zusammenhÀlt und sich ergÀnzt

Genauso wichtig wie die Strategie ist auch das Team, das diese in die Tat umsetzt. Was nĂŒtzt einem der beste Plan, wenn niemand da ist, der etwas daraus macht?

Die unterschiedlichen StÀrken der Teammitglieder werden im Laufe der Serie deutlich. Der alte Mann, den alle eher als Last sehen, glÀnzt immer wieder mit seiner Lebenserfahrung. Gin-hun dagegen ist ein guter Leader, der in schwierigen Situationen StÀrke beweist. Und Sang-woo rettet das Team aus einer so gut wie ausweglosen Lage, indem er in letzter Minute eine geniale Idee hat.

Auch im ERP-Projekt kommt es am Ende nicht nur auf die FĂ€higkeiten der einzelnen Teammitglieder an, sondern auch darauf, dass sie Teamplayer sind – und sich gegenseitig unterstĂŒtzen. Denn die erfolgreiche Zusammenarbeit ist am Ende der SchlĂŒssel zu einer gelungenen ERP-Implementierung.

Und es braucht starke FĂŒhrungskrĂ€fte wie Gin-hun, die die Mannschaft motivieren und sie auch in den kritischsten Momenten bestĂ€rken weiterzumachen. Denn die VerĂ€nderung, die mit einer ERP-Implementierung einhergeht, fĂŒhrt hĂ€ufig zu einer emotionalen Achterbahnfahrt, bei der sich die Mitarbeitenden nacheinander in unterschiedlichen Phasen zurechtfinden mĂŒssen. Das ĂŒberfordert viele von ihnen schnell mal.

Wenn Ihre FĂŒhrungskrĂ€fte sich darĂŒber im Klaren sind, können sie den Mitarbeitenden den Prozess vereinfachen indem sie sie zielgerichtet unterstĂŒtzen.

4) Kompetente Partner mit Erfahrung und Fachwissen

Das Trittstein-Spiel schließlich erfordert entweder unfassbares GlĂŒck oder ein geschultes Auge.

Die Teilnehmer mĂŒssen in einer bestimmten Zeit eine Schlucht ĂŒberqueren. Die dafĂŒr vorgesehene „BrĂŒcke“ besteht aus einzelnen Trittsteinen. Der Haken an der Sache: Jeder zweite Stein besteht nicht aus Sicherheitsglas, sondern aus Fensterglas, welches dem Gewicht eines Menschen nicht standhĂ€lt.

Einer der Spieler hat tatsĂ€chlich frĂŒher in einer Glasfabrik gearbeitet. Daher ist er in der Lage, den Unterschied zwischen Fensterglas und Sicherheitsglas mit bloßem Auge zu erkennen. Von seinen Fachkenntnissen profitiert dann nicht nur er, sondern auch alle Mitspieler, die nach ihm versuchen, die Schlucht zu ĂŒberqueren.

Es ist ebenso wichtig, dass Sie sich bei Ihrer ERP-Implementierung fĂŒr einen kompetenten Partner entscheiden, der Sie mit seinem Fachwissen und seiner Projekterfahrung bestmöglich unterstĂŒtzen kann. Er hilft Ihnen dann auch dabei, Ihre Ziele zu definieren und Ihre Implementierungsstrategie zu entwickeln.

Und wie finden Sie den? Der klassische Weg war in der Vergangenheit immer ein Ausschreibungsprozess. Doch das ist mittlerweile ĂŒberholt. Da dank Digitalisierung viele Informationen online frei verfĂŒgbar sind, können Sie Ihren ERP-Partner auch in Eigeninitiative auswĂ€hlen. Um eine gute Vorauswahl möglicher Partner zu treffen, können Sie sich an einem Fragenkatalog orientieren, den Sie natĂŒrlich noch beliebig erweitern können.

So werden Sie zum Sieger im „ERP-Game“

Was sollten Sie nun fĂŒr Ihr ERP-Projekt mitnehmen?

Handeln Sie zĂŒgig und dennoch wohlĂŒberlegt mit einer langfristigen Strategie und klaren Zielen. Suchen Sie sich ein Team, das gut zusammenarbeitet und motiviert ist – mit Teammitgliedern, die sich gegenseitig ergĂ€nzen. Und wĂ€hlen Sie einen Partner, der Sie mit umfangreichem Fachwissen und Erfahrung wertvoll unterstĂŒtzt. Wenn Sie sich diese Erkenntnisse aus Squid Game zu Herzen nehmen, können Sie auch aus dem „ERP-Game“ als Sieger hervorgehen. 😊

Squid Game-App
„Squid Game“ war eine der beliebtesten Serien in 2021.